"Obwohl ich es nicht beweisen kann, weiß ich tief im Innern, dass jeder Mensch mit Liebe zum Lernen geboren wird.

Ohne Ausnahme. Jedes Baby untersucht seine Zehen und Finger, und die Entdeckung der eigenen Stimme muss einer der wunderbarsten Momente des Lebens sein."

Leonard Bernstein in Kein Tag ohne Musik von J.Cott

Zertifizierter FELDENKRAIS® Practitioner FVD

Mitglied im FVD Feldenkrais-Verband Deutschland e. V.

 

Ausbildung zum FELDENKRAIS® Practitioner
bei Beatriz Walterspiel,  Bad Tölz III

Weitere Trainer Olena Nitefor, Eilat Almagor, Anat Krivine, Ulrike Apel, Angelika Feldmann, Susanne Schönauer,

Carl Ginsburg

Im Anschluss jährlich 3-4 mehrtägige Fortbildungen v.a. bei Beatriz Walterspiel und Olena Nitefor

Fast 20 Jahre persönliche Erfahrung mit FELDENKRAIS®

Gesangsausbildung mit mehr als 20jähriger Erfahrung in der Rabine -Methode

(Funktionales Stimmtraining/Stimmpädagogik)

Studierte Naturwissenschaftlerin

 

Verheiratet, zwei erwachsene Söhne, Hund, Haus und Garten

"Wir handeln dem Bild nach, das wir uns von uns machen. Ich esse, gehe spreche, denke, beobachte, liebe nach der Art, wie ich mich empfinde. Dieses Ich-Bild, das einer sich von sich macht, ist teils ererbt, teils anerzogen; zu einem dritten Teil kommt es durch Selbsterziehung zustande."

Moshé Feldenkrais

Bewusstheit durch Bewegung

"Der aufrechte Gang"

Körper  Bewegung  Atem  Stimme  Klang

Im Rahmen meiner Gesangsausbildung kam ich erstmalig in Kontakt mit der Feldenkrais-Methode.

Durch meine intensive Beschäftigung in beiden Methoden erwarb ich ein grundlegendes Erfahrungswissen über die Zusammenhänge von Körper, Aufrichtung, Bewegung und Stimme. Dabei geht es keinesfalls nur um rein gesangspezifische Fragen, als vielmehr um den Menschen, seine Persönlichkeit und Kommunikations-und Ausdrucksmöglichkeiten.

Zunächst standen hier ganz persönliche Themen im Vordergrund. Jedoch begann sich mein Denken und Können mit dem tiefer werdenden komplexen Verständnis schon sehr bald zu erweitern; und fließt in meinen Feldenkrais-Unterricht mit ein.

Es bleibt fortan ein  überaus lebendiger, sich stetig erneuender Prozeß des Wachstums.

Bei alldem ist es mir wichtig,  einen offenen Blick auch dafür zu bewahren, wenn für einen Schüler Hilfe und Unterstützung von anderer Seite angeraten wäre, und spreche dann eine klare Empfehlung aus.

"Unsere Wünsche sind Vorgefühle der Fähigkeiten, die in uns liegen,

Vorboten desjenigen, was wir zu leisten imstande sein werden.

Was wir können und möchten stellt sich unserer Einbildungskraft außer uns und in der Zukunft dar;

wir fühlen eine Sehnsucht nach dem, was wir schon im Stillen besitzen.

So verwandelt ein leidenschaftliches Vorausgreifen das wahrhaft Mögliche in ein erträumtes Wirkliches"

Johann Wolfgang von Goethe